Unsere Geschichte

1979 haben sich HochschullehrerInnen der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau und anderer Hochschulen unter Leitung von Prof. Dr. Theo Hülshoff zusammengeschlossen, um für BerufspraktikerInnen aus Unternehmen und Organisationen berufsbegleitende, weiterbildende Studiengänge zu entwickeln.

Die erste Zielgruppe setzte sich aus Damen und Herren zusammen, die mehrere Jahre als AusbilderInnen und Weiterbildungsbeauftragte in Unternehmen und Institutionen berufliche und lebensgeschichtliche Erfahrungen sammeln konnten. Mittlerweile studieren Berufstätige aus fast allen Branchen und Berufsrichtungen, die - auch ohne Abitur - akademische Abschlüsse erreichen.

Die LKS kooperiert mit zahlreichen Hochschulen, Partnerunternehmen und Institutionen wie z.B. der größten und ältesten schweizerischen Hochschule für Weiterbildung, der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW), der Steinbeis Business Academy (Steinbeis Hochschule Berlin) und dem Karlsruher Institut für Technology (KIT).

Nach 18 Jahren in Landau hat die Stiftung seit April 2016 ein neues Zuhause im Schloss Engers in Neuwied.