Methodenworkshop

Inhalt und Methode

In diesem Workshop soll als wesentliche Handlungskompetenz die Kompetenz zum Forschen weiterentwickelt werden, wobei Forschung als wissenschaftliches Instrumentarium zur Erkenntnisgewinnung und Theorieentwicklung im Sinne der Weiterentwicklung von Wissenschaft selbst zu sehen ist. Der Sinn des Erwerbs von Forschungskompetenz liegt darin, die Teilnehmer und Teilnehmerinnen zu befähigen, Forschungsergebnisse anderer aufzunehmen, sie auf ihre innere Konsistenz zu überprüfen sowie eigene berufsfeldbezogene Untersuchungen durchzuführen. Diese Kompetenz realisiert sich über

  • erweiterte und vertiefte Kenntnisse und Kompetenzen in der Anwendung fortgeschrittener erziehungswissenschaftlicher Methoden und Theorien;
  • Kreativität und kritische Urteilskraft bei der Entwicklung wissenschaftlicher Fragestellungen und Untersuchungen;
  • Kooperations-, Organisations- und Diskursfähigkeit, insbesondere bei der Durchführung wissenschaftlicher Projekte;
  • Problemlösungs- und Entscheidungskompetenz auf fachwissenschaftlicher und interdisziplinärer Grundlage.

Die Schaffung von Grundlagen zur Förderung eines unabhängigen und analytischen Denkens sowie von Eigenverantwortung, Dialog- und Teamfähigkeit durch die selbstständige Bearbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen ist ein zentrales Anliegen des Workshops. Deshalb sollen hier sowohl fachbezogene Kompetenzen als auch fachübergreifende intellektuelle und soziale Fähigkeiten vermittelt werden.

Hierzu zählen insbesondere folgende Kompetenzen: 

  • fortgeschrittene Kenntnisse und Kompetenzen in der Anwendung fortgeschrittener erziehungswissenschaftlicher Methoden und Theorien;
  • die Fähigkeit, Probleme aus erziehungswissenschaftlicher Perspektive methodisch zu analysieren, zu erforschen und selbstständig zu lösen;
  • Kreativität und kritische Urteilskraft bei der Entwicklung wissenschaftlicher Fragestellungen und Untersuchungen;
  • die Fähigkeit zum eigenverantwortlichen wissenschaftlichen Arbeiten und Forschen.

Dozent: Prof. Dr. phil. habil. Jendrik Petersen

Termin: 03.06.-04.06.2016

Ort: Schloss Engers, Alte Schlossstraße 2, 56566 Neuwied

Modul-Nr.: ML2016/2

Dieses Seminar ist auch für Gäste offen und als Einzelseminar belegbar!

Gebühr

für Teilnehmer und Absolventen des Zertifikatslehrgangs: 660,00 €
für Gäste: 880,00 €

Hier geht es zur Anmeldung!

NeinJa

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.