Management & Führung

Inhalt, Methode, Ziele

Diejenigen, die sich in Ihrem Promotionsvorhaben, in Ihrer Forschung oder in Ihrer Praxis als Fach- oder Führungskräfte mit der Führungsthematik und verwandten Themen auseinandersetzen, werden schnell einem unübersichtlichen Ausmaß unterschiedlichster, oft gegensätzlicher Positionen und einer unbewältigbaren Flut einschlägiger interdisziplinärer wissenschaftlicher und populärer Literatur ausgesetzt. Die scheinbar allbekannten Führungsformen Leadership und Management werden in manchen Quellen synonym, in manchen unterschiedlich und in manchen hierarchisch gedeutet. Insbesondere Leadership bleibt – wie James Burns bereits Ende der Siebziger Jahre des letzten Jahrhunderts triftig formulierte – eins der am meisten beobachteten, aber am wenigsten verstandenen Phänomene. Um eine fundierte Diskussion in dieser Thematik führen zu können, die sowohl für die Forschung als auch für die Praxis bereichernd wäre, muss(te) eine ganzheitliche Theorie über Leadership und Management entwickelt werden.

Mit einer solchen Theorie werden wir uns im Seminar auseinandersetzen. Dabei werden wir die ganze transdisziplinäre Tragweite dieses Themenkomplexes erfahren: von Mathematik zu Philosophie und Ethik, von Betriebswirtschaft zu Pädagogik und von Geschichte zu Psychologie. Wir werden lernen, was Leadership mit menschlicher Wahrnehmung und mit Kreativität zu tun hat, warum Leadership ohne Management und Management ohne Leadership in der modernen Welt der globalen Digitalisierung und von VUCA und TUNA nicht existieren können sowie wie dies in der Vergangenheit war und in der Zukunft sein kann. Wir werden sehen, wie menschliche Erfahrungen zu „Sichtweisen“ werden (für „Sichtweisen“ werden wir aber einen anderen wissenschaftlichen Begriff finden) und wie diese unsere Wahrnehmung und Entscheidungen beeinflussen. Wir werden lernen, wie eine Theorie entwickelt werden kann – auch in einer Dissertation – und wie wir das Erlernte in der Praxis verwenden können – auch wenn wir dieses für unsere Dissertation vielleicht nicht brauchen.

VUCA = Volatility, Uncertainty, Complexity and Ambiguity = Unbeständigkeit, Unsicherheit, Komplexität und Mehrdeutigkeit

TUNA = Turbulent, Uncertain, Novel and Ambiguous (Turbulent, Unsicher, Neuartig und Mehrdeutig)

 

Dozent: PD Dr. Alexander V. Steckelberg

Termin: 13.01.-14.01.2019

Modul-Nr.: F2019/1

Dieses Seminar ist auch für Gäste offen und als Einzelseminar belegbar!

Gebühr

für Gäste: 920,00 €
für Absolventen des Zertifikatslehrgangs: 500,00 €

Hier geht es zur Anmeldung!

NeinJa

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.