Prof. Dr. Winfried Gebhardt

  • Jahrgang 1954
  • geboren in Buttenheim, Landkreis Bamberg, Bayern
  • Wissenschaftlicher Werdegang:
  • Magisterstudium der Soziologie, Politikwissenschaften und Volkswirtschaftslehre an der Universität Tübingen 1976-1985
  • Post-graduate-studies (Soziologie, Philosophie, Geschichte) am University College Cork, Republik Irland, 1982-1983
  • Promotionsstudium Soziologie an der Universität Tübingen 1983-1985

Ernennungen

  • Magisterprüfung in Soziologie und Politikwissenschaft an der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften der Eberhard-Karl-Universität Tübingen am 28. Juni 1982. Thema der Magisterarbeit: Einheit der Soziologie Georg Simmels. Das Prinzip der "Tragödie der Kultur"
  • Promotion in Soziologie an der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften der Eberhard-Karl-Universität Tübingen am 9. Juni 1987 mit der Dissertation zum Thema: Fest, Feier und Alltag. Über die gesellschaftliche Wirklichkeit des Menschen und ihre Deutung
  • Habilitation für "Allgemeine Soziologie" an der Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth am 30. Juni 1993 mit einer Habilitationsschrift zum Thema: Charisma als Lebensform. Die soziale Bedeutung und Funktion alternativen Lebens für gesellschaftliche Ordnungen
  • Ernennung zum Privatdozenten am 27. Juni 1994
  • Ernennung zum Universitätsprofessor (C4) am 1. Oktober 1998

Beruflicher Werdegang

  • Von 1979 bis 1982 ungeprüfte wissenschaftliche Hilfskraft am Soziologischen Seminar der Universität Tübingen
  • Von September 1983 bis Oktober 1983 geprüfte wissenschaftliche Hilfskraft am Soziologischen Seminar der Universität Tübingen
  • Von Oktober 1983 bis September 1985 Promotionsstipendium
  • Von Oktober 1985 bis August 1987 Vertretung einer akademischen Ratsstelle am Lehrstuhl für Allgemeine Soziologie der Universität Bayreuth
  • Von September 1987 bis August 1993 akademischer Rat auf Zeit am Lehrstuhl für Allgemeine Soziologie der Universität Bayreuth
  • Oktober/November 1995, April/Mai 1996, Oktober/November 1996, April/Mai 1997 und April/Mai 1998 Gastprofessur am Institut für Verwaltungswissenschaften der Universität Kosice, Slowakische Republik
  • Seit Oktober 1998 C4-Professor für Allgemeine Soziologie am Institut für Soziologie der Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz

Professionsmitgliedschaften

  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS)
  • Mitglied der Sektion Soziologische Theorie der DGS
  • Mitglied der Sektion Religionssoziologie der DGS (Vorstand)
  • Mitglied der Sektion Kultursoziologie (Vorstand)
  • Mitglied der Görres-Gesellschaft (Sektion Soziologie)

Ehrenamtliche Tätigkeiten

  • Gutachter in der Graduiertenförderung
  • Gutachter für Enquete-Kommissionen des Deutschen Bundestages
  • Gutachter für das Bundesamt für Naturschutz
  • Vortrags- und Seminartätigkeit in der kirchlichen Erwachsenen- und beruflichen Weiterbildung, insbesondere in der Lehrerfortbildung und der Ausbildung für Sozialarbeiter
  • Dozent am Institut für Internationale Kommunikation und Auswärtige Kulturarbeit Bayreuth (IIK)
NeinJa

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.